Gestatten, ich bin der Antagonist

Guten Abend ihr Lieben,

ich habe es heute nicht geschafft, einen Blogbeitrag zu verfassen. Eigentlich wollte ich euch die Protagonistin aus meinem derzeitigen Projekt vorstellen, aber wie es so ist, hatte ich Besuch, war im Zoo und habe in der letzten Woche nur an der Überarbeitung meines Projekts gesessen.
Deshalb reblogge ich heute diesen wundervollen Beitrag meiner Autorenfreundin Stella Delaney. Es geht um ein wichtiges Thema beim Schreiben eines Romans: Die Antagonistin oder den Antagonisten. Ich denke, es gibt einige Details zu lesen, die ihr noch nicht wusstet. Von daher, viel Spaß.

Schönen Restsonntag
+Mika+

Stella Delaney

Jonathan steht am Morgen auf. Die Sonne scheint durch sein Fenster, und draussen singen die Vögel. Er ist sofort total ausgeschlafen und startet mit Kaffee und einem leckeren Frühstück in den Tag. Auf dem Weg zur Arbeit geschieht absolut nichts, und er kommt wie immer rechtzeitig ins Büro. Seine Mitarbeiter grüssen ihn freundlich, die Chefin lächelt ihm zu und die Arbeit macht mal wieder total Spass…

Ganz ernsthaft, würdest du so eine Geschichte lesen wollen? Wahrscheinlich nicht.

(gettyimages) (gettyimages)

„Es passiert ja gar nichts“, würdest du dich wahrscheinlich beschweren und das Buch kurzerhand weglegen.

Denn wie wir alle wissen, interessieren wir uns mehr dafür, wer wen betrogen und wer mit wem gestritten hat, als für eine harmonische Beziehung oder einen friedlichen Alltag. Und genauso ist es in der Literatur. Eine Geschichte über einen Helden, dem alles gelingt, ist einfach nur totlangweilig. Ein spannender und guter Plot lebt vom Konflikt.

Und da…

Ursprünglichen Post anzeigen 1.858 weitere Wörter

Ein Gedanke zu “Gestatten, ich bin der Antagonist

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s